Antersdorfer Weihnacht 2015

Antersdorf (cs).Bereits zum 14. Mal veranstalteten die Antersdorfer Trachtler die „Weihnacht in Antersdorf“. Höhepunkt war wieder das Krippenspiel, das unter Regie von Claudia Pagler im Braunsperger-Hof aufgeführt wurde. Die Vorbereitungen liefen bereits im Vorfeld auf Hochtouren und viele fleißige Hände halfen wieder zusammen. Das Kripperl wurde im Hof aufgebaut und im Wirtgarten Murauer wurde alles für den Glühweinausschank, das Zubereiten von frischem Schmalzgebäck und der Bratwürste hergerichtet. Jedes Jahr arrangiert Claudia Pagler das Spiel um das Weihnachtsgeschehen anders, so dass es für Zuschauer und Mitwirkende immer wieder eine Überraschung ist. Mal stellt sie die Herbergssuche in den Vordergrund, mal die Hirten und diesmal ging der „Stern über Bethlehem“ in Antersdorf auf. Musikalisch umrahmt wurde das Krippenspiel von der Simbacher Blaskapelle unter der Leitung von Willi Danninger, von Bernhard Grundwürmer und von Manuela Diermayr mit Musikern und Sängern sowie von Petra Enghofer und Helga Wittenzellner zur Gitarrenbegleitung von Rainer Lehner. Unter den Mitwirkenden waren Prälat Alois Messerer, Pfarrer Viktor Meißner, Pfarrvikar „Aji“, 1. Bürgermeister Klaus Schmid und Stadtrat Engelbert Pinzl. Begonnen wurde die „Weihnacht“ um 15 Uhr im Wirtsgarten Murauer. Hier spielte die Simbacher Blaskapelle auf und der Erlacher Männerchor unter Leitung von Kaspar Brodschelm sangen dazu. Weiter kündigten die Antersdorfer Goaßlschnalzer laut das Christkindl an.





























































   
nach oben
                                  
                                   
          


 

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

©2019 VGTuEV Edelweiß Antersdorf e.V