Der Maibaum ragt wieder hoch über die Antersdorfer Dächer
Viele Gäste bei der Brauchtumsveranstaltung des Trachtenvereins „Edelweiß“
_____________________________________________________________________________

Antersdorf (cs).Am Abend vor Beginn des Wonnemonates Mai stellten die Antersdorfer Trachtler unter Anleitung von Vorstand Christian Wimmer beim Wirtsgarten Murauer traditionsgemäß einen Maibaum auf. Dicht gefüllt war der Garten mit Gästen, die das Prozedere mit kräftigen „Hau Rucks“ bei Einsatz von „Schwaiberln“ verfolgten zahlreiche Trachtler und weitere Mitwirkende brachten den im letzten Jahr von der Stadt Simbach gestifteten Stamm zügig in die Senkrechte.
Unter den Gästen weilten auch die Ehrenvorstände Bürgermeister Klaus Schmid und Robert Seeburger sowie die Ehrenmitglieder Hans Priemeier sen., Ludwig Schätz, Sepp Mini und Helmut Stiller.
 


Das Kommando beim Maibaumaufstellen in Antersdorf gab Vorstand Christian Wimmer (2. v. rechts). Mit dabei war auch Bürgermeister und Ehrenvorstand des Vereins, Klaus Schmid (Mitte)


Es handelt sich also um den bisherigen Baum, der mit Girlanden und Schleifen neu geschmückt auch in diesem Jahr über die Dächer der Antersdorfer Anwesen ragt.
Auf der hölzernen Trachtlerbühne wurde dann fleißig getanzt und geplattelt. Verschiedene Schuhplattler wurden von der großen Vereinsgruppe gezeigt und die Kinder- und Jugendgruppe erfreute zum Akkordeonspiel von Hilde Strauch und Ludwig Huber mit Volkstänzen wie Topporzer, Marschierboarischen, Bauernmadl oder Sternpolka. Weiter spielte 2. Vorstand Sebastian Schmid auf seiner Steirischen zur musikalischen Unterhaltung der Feiernden auf.





Die Kindergruppe des Trachtenvereins „Edelweiß“ beim Auftritt auf der „Trachtlerbühne“.

 

 


    
nach oben
                   



 

 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

 

©2019 VGTuEV Edelweiß Antersdorf e.V